logo tete de moine aop

Tête de Moine AOP wird seit mehr als 800 Jahren hergestellt und ist aufgrund seiner Geschichte ein nachhaltiges Produkt. Die verschiedenen Partner dieses Sektors müssen strenge Anforderungen im Bezug auf Nachhaltigkeit und Tierschutz erfüllen.

Die Milchviehbetriebe im geografischen Gebiet des Tête de Moine DOP sind Familienbetriebe. Sie besitzen, organisieren und halten durchschnittlich 30 Kühe.

Indem sie Bergland bewirtschaften, verhindern sie, dass es mit Wald und Buschwerk überwuchert wird und erhalten Lebensräume und fördern die Biodiversität. Gleichzeitig sorgen die Kleinbetriebe dafür, dass die Herden und Futterflächen in einer vernünftigen Größe gehalten werden. Auf diese Weise wird der natürliche Nährstoffkreislauf nicht überlastet und die landwirtschaftliche Nutzfläche nachhaltig genutzt.

Machen Sie sich mittels unserer beiden Filmen selbst ein Bild, unter welchen Bedingungen unsere Branche arbeitet.

Oh la vache ! (FR)

Heu ist gut

Die Anforderungen

Das Pflichtenheft von Tête de Moine, Bellelay-Käse

  • Das Raufutter muss im Durchschnitt mindestens 70 % der Futterration der Milchkühe ausmachen und aus dem geografischen Gebiet der gesamten Umgebung stammen;
  • Die Verwendung von Somatotropin, Harnstoff, harnstoffhaltigen Produkten, Tiermehl und Wachstumshormonen oder Produkten derselben Art ist verboten:
  • Der Vertrieb von Silagefutter aller Art (einschließlich gewickelter Ballen) an das gesamte Vieh, ist das ganze Jahr über verboten;
  • Während der Grünfütterungsperiode müssen die Milchkühe mindestens 120 Tage lang auf der Weide sein

Ökologischer Leistungsnachweis (ÖLN)

Die ÖLN sind die Grundlage für eine umweltfreundliche Landwirtschaft und haben eine reale Wirkung, da sich alle unsere Milcherzeuger daran halten. Sie sind in der Schweiz nicht nur ein unumstrittener Standard für den ökologischen Landbau, sondern auch eine Voraussetzung für den Bezug von Direktzahlungen des Bundes. Die im ÖLN festgelegten Anforderungen sind hoch und decken alle Aspekte der nachhaltigen Produktion ab: tiergerechte Tierhaltung, Düngung, Fruchtfolge, ökologische Ausgleichsflächen und angemessener Bodenschutz.

Diese können unter folgendem Link eingesehen werden:admin.ch - Ökologischer Leistungsnachweis

Die Überwachung der Einhaltung dieser Bestimmungen wird von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle durchgeführt.

Käsereien und Reifung

Die Entfernung zwischen den Bauernhöfen und den Käsereien beträgt nicht mehr als einige Kilometer.

Alle unsere Käsereien nehmen an freiwilligen CO2-Reduktionsprogrammen des Bundes teil.

Sie verwenden hauptsächlich nachhaltige Energieformen wie einheimisches Holz oder Erdgas.

Sie verfügen auch über einen bedeutenden Anteil an Paneelen für die Produktion von photovoltaischer oder thermischer Energie.

Die Verwertung von Nebenprodukten und Abfällen entspricht den sehr strengen Anforderungen der schweizerischen Gesetzgebung.

Meine Herkunftsregion

Sie zeichnet sich durch ein gebirgiges Profil, Kalksteinboden, ausgedehnte Waldflächen, bewaldete Weiden und einer extensiven Landwirtschaft aus. Sie ermöglicht es, Land durch Grünlandproduktion zu erschließen, das für den Menschen nur schwerlich anders zu bewerten wäre. Die hohen Regenmengen in dieser Graslandregion bedeuten, dass für die Futterproduktion keine Bewässerung erforderlich ist.

Meine Herkunftsregion (FR)

Es zeichnet sich durch die Produktion neuer erneuerbarer Wind- und Sonnenenergie aus. Es verfügt über den grössten Windpark der Schweiz, welcher in Bezug auf saubere Energie ein hohes Mass an Energieautonomie auf eigenem Territorium gewährleistet.

Das grösste Windkraftwerk der Schweiz